Handschrift verbessern – 7 Tipps für eine schöne Schrift


Mai 28, 2021
5 Minuten
Drucken

Mai 28, 2021
Lesedauer: 5 Minuten
Artikel drucken
Die Handschrift bleibt auch heute in unserer digitalen Welt ein besonderes Ausdrucksmittel und ein individuelles Kennzeichen jedes einzelnen. Für viele von uns ist die eigene Handschrift aber alles andere als schön - manche waren vielleicht in der Schulzeit sogar als Sauklaue bekannt. Glücklicherweise kann man zu jedem Zeitpunkt im Leben seine Handschrift verbessern. Aber wie bekomme ich eine schöne Handschrift? Wie kann man lernen schöner zu Schreiben und was muss man machen, um seine Handschrift zu ändern? Dafür haben wir dir hier 7 Tipps zusammengesammelt, die deine Fragen beantworten.

1. Schön schreiben mit einem passenden Schreibgerät

Für eine schöne Handschrift brauchst du als erstes ein passendes Schreibutensil. Grundsätzlich empfehlen wir hier einen Füllfederhalter, da er nicht nur das beste Schreibgefühl bietet, sondern auch die meisten Möglichkeiten bei der Strichbreite, Tintenfarbe und Form des Griffstücks. Allerdings sind manche Schreiber mit einem Tintenroller besser aufgehoben. Am besten ist es verschiedene Schreibgerätetypen und diverse Modelle auszuprobieren – denn nur so kannst du das finden, was am besten zu dir passt. Wichtig ist sich Zeit zu lassen und den Prozess des Entdeckens zu genießen. 

Mein Schreibgerät finden.

2. Die richtige Schreibhaltung für eine schöne Handschrift

Für eine schöne Schrift ist eine richtige Schreibhaltung, die auch langfristig bequem bleibt, ausgesprochen wichtig. Hierzu zählen die Handhaltung des Schreibgerätes, die Schreibbewegung mit der Hand und die Schreibpositur des Körpers. Möchtet du deine Handschrift verbessern, müssen alle drei gut aufeinander abgestimmt sein. 

Die Hand

Obwohl es keine Handhaltung gibt, die perfekt für alle ist, sind sich Wissenschaftler einig, dass der Tripodengriff die Handmuskulatur langfristig am geringsten belastet und die „gesündeste“ Handhaltung ist. Beim Tripoden- oder Drei-Punkt-Griff halten Daumen und Zeigefinger das Schreibgerät von oben, während dieses auf dem Mittelfinger aufliegt. Die Hand sollte das Schreibgerät nicht zu fest greifen, da es sonst zu Krämpfen und Schmerzen kommen kann. 

handschrift-verbessern-handhaltung

Der Arm

Beim Schreiben machen viele den Fehler die gesamte Schreibbewegung aus der Hand kommen zu lassen. Dabei sollte jedoch hauptsächlich der (Unter-) Arm für die Schreibbewegung verantwortlich sein. Hand und Finger hingegen regeln nur die feineren Bewegungen und Strichzüge.

Der Körper

Auch die Haltung des Körpers hat einen Einfluss auf unsere Handschrift. Um eine schöne Handschrift zu erzielen solltet du aufrecht, aber entspannt sitzen, sodass du bequem und konzentriert schreiben kannst. 

Schreiben mit Links

Linkshänder haben oft noch stärker mit ihrer Schrift zu kämpfen, da sie im Gegensatz zu Rechtshändern den Stift über das Papier schieben und nicht ziehen. Die zusätzliche Resistenz des Papiers, die dabei aufkommt, macht das Schreiben anstrengender und oft verkrampfter als bei Rechtshändern. Zudem schmiert es bei Linkshändern viel mehr, da sie mir ihrer Schreibhand viel leichter über das Geschriebene fahren. Hier machen das richtige Schreibgerät und eine kleine Positur-Anpassung einen großen Unterschied.

Mehr zu Linkshändern erfahren.

3. Das Umfeld

Um schön zu schreiben sind vor allem am Anfang Ruhe und Zeit notwendig. Dafür solltest du dich in das richtige Umfeld begeben – sei es ein sonniger Nachmittag auf der Terrasse oder ein ruhiger Morgen am Schreibtisch. Ist man im Inneren entspannt, ist es auch leicht dies auf das Schreiben zu übertragen. Eine weiche Schreibunterlage und schönes Papier ergänzen dazu das Schreibumfeld und helfen dabei die Handschrift zu verbessern. 

handschrift-verbessern-umfeld

4. Handschrift verbessern mit dem richtigen Mindset

Ein unentbehrlicher Aspekt beim Verbessern deiner Handschrift ist dein Mindset – also deine gedankliche Einstellung dem Schreiben gegenüber. Entscheidest du dich nämlich aktiv dazu seine Handschrift zu verbessern, achtest du automatisch beim Schreiben mehr darauf, wie du deine Buchstaben auf Papier bringst, wie du das Schreibgerät greifst und wie dein Körper gehalten wird. Erst nach diesem ersten großen Schritt kannst du tatsächlich anfangen schöner zu schreiben, da du achtsamer wirst und deine eigenen Schreibgewohnheiten erkennst. Sobald du dieses Mindset des Verbesserns und des schönen Schreibens annimmst, kannst du dich ans ans Werk machen.

5. Inspiration und Ressourcen

Möchte man seine Handschrift verbessern ist es oft einfacher dies zu tun, wenn man eine Orientierung hat in welche Richtung es gehen soll. Online kannst du dich dafür auf diversen Plattformen wie Instagram, Facebook oder YouTube von Bullet-Journal-Schreibern und Kalligraphen inspirieren lassen und einen Einblick in die zahllosen Möglichkeiten bekommen, wie Buchstaben auf Papier gebracht werden können. Genauso kannst du online kostenlos Schriftarten entdecken, dir Buchstaben aussuchen, die dir gefallen und diese in dein Schreibalphabet aufnehmen. Verschiedene Webseiten und Marken bieten außerdem diverse Schreibverbesserungsbücher mit Schreibvorlagen und Schreibübungen an. 

handschrift-verbessern-inspirationen

6. Üben, üben, üben.

Willst du schön schreiben heißt es letztendlich allerdings, genau wie bei allen Dingen: Üben, üben, üben. Es geht im Grunde ja darum alte Schreibgewohnheiten zu verlieren und neue, bessere zu erlernen. Dafür kannst du dir ein Gedicht, eine Kurzgeschichte oder Pangramme (Sätze mit jedem Buchstaben) vornehmen und diese langsam abschreiben. Du solltest dabei gezielt auf jeden Buchstaben achten und diese gleichförmig nach eigenem Gefallen zu Blatt bringen. Mit der Zeit solltest du außerdem auf deine Schreibschwächen aufmerksam werden und diese gezielt angehen. Schreibst du beispielsweise das „O“ immer zu klein, kannst du ein paar Zeilen nur größere „Os“ schreiben etc. Hast du Schwierigkeiten gerade zu schreiben, ist es sinnvoll als erstes mit linierten Blättern zu schreiben. Mit der Zeit entwickelt sich hierdurch eine „neue“ Schreibweise, die gleichförmiger und konsistenter aussieht. 

7. Schreiben im Alltag für eine schöne Handschrift

Auch bei häufigem Üben ist das Schreiben im Alltag wichtig. Schließlich dient es ja meist einem Zweck etwas aufzuschreiben. Schaffst du es also das Schreiben in deinen gewöhnlichen Alltag zu inkorporieren hast du neben weiteren Übungsmöglichkeiten auch „echte“ Instanzen, um das schon Geübte anzuwenden. Der Prozess des Umlernens, der immerhin nicht von heute auf morgen passiert, kann so auch gut nachverfolgt werden und du siehst deine Fortschritte. Neben gewöhnlichen Notizen im Büro oder zu Hause kannst du dir ein Tagebuch anlegen oder die spannende Welt des Bullet Journalings entdecken. Die Devise lautet: Jede Möglichkeit des Schreibens wahrnehmen!

Zusammengefasst sind die Tipps zu den Fragen “Wie bekomme ich eine schöne Schrift?” “Was muss man machen, um seine Handschrift zu ändern?” die folgenden:

  1. Ein passendes Schreibgerät finden
  2. Die richtige Schreibhaltung einnehmen
  3. Ein angemessenes Schreibumfeld finden
  4. Ein Mindset des Verbessern adaptieren
  5. Sich inspirieren lassen
  6. Üben, üben, üben!
  7. Schreiben im Alltag einbinden

Setzt du diese Tipps für dich um, schreibst du im Nu mehr wie du – schöner, charakterstärker, persönlicher.

#startwriting

Was meinst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.