Schreibkultur – ein zeitloser Wert

In unserer heutigen, digitalen und schnelllebigen Welt, vergessen und verlernen wir immer mehr das Analoge, Zeitlose zu schätzen und uns Zeit für unsere individuelle Entwicklung zu nehmen. Seit jeher ist Schrift und das Schreiben ein wertvolles und vielseitiges Mittel der Selbstentfaltung. Es hilft uns komplexe, manchmal ungeordnete Gedanken festzuhalten und in unserem eigenen Tempo zu verarbeiten. Außerdem ist das Schreiben im Gegensatz zu anderen Kommunikationsformen, wie Dialogen, nicht an andere Personen, ihren Zeitplan und ihre Interpretationen gebunden. Vielmehr schafft das Schreiben einen eigenen Raum zur Entfaltung und der Entdeckung des Ichs. Durch das Schreiben haben wir einen sicheren Ort, wo innere Vorgänge nach unserer Vorstellung an die Außenwelt gelangen können. 

Schreiben ist also ein einzigartiges und sehr persönliches Mittel des Selbstausdrucks und muss insbesondere in unserem tastaturgefüllten Alltag noch seine Zeit finden.

 

Unser Blog übers Schreiben

In diesem Blog bieten wir Schreibbegeisterten und Interessierten einen Ort, an welchem Wissen über die gigantische Welt des Schreibens, die Schreibkultur und Handschrift im Allgemeinen geteilt wird und so den Alltag aller Schreibenden bereichern kann. Wiederentdecker der Schreibwelt sollen eine Informationsquelle und einen Entdeckungsraum für das Schreiben, Handschrift, Schreibgeräte, Tinten und Schreibkultur haben. Gleichzeitig können aber auch Fortgeschrittene und Experten des Schreibens Wissenswertes über Marken, Innovationen und das Neuste der Schreibwelt erfahren. Thematisiert werden Marken, ihre Werte und Historien; Schreibgeräte, und wofür sie sich am besten eignen; Tinten, ihre Vielfalt und unendlichen Farben und das Schreiben selber, Kalligraphie sowie das Alltägliche.

Unser Blog hat also etwas für alle Freunde des Schreibens (und welche es mal werden möchten) zu bieten. 

 

Kognitive Vorteile des Schreibens

Neben den anfangs erwähnten kulturellen, sozialen und Selbstfindungswerten wird auch oft belegt, dass das „altmodische“ Schreiben mit Papier und Stift wesentliche Vorteile gegenüber dem Tippen auf einem Smartphone, Tablet oder Laptop aufweist:

Beim Schreiben behält das Gehirn Aufgenommenes länger und der Inhalt wird wesentlich tiefer durchdrungen. Dies hat primär mit der Funktionsweise unseres Gehirns zu tun und wie der Kortex mit anderen Arealen des Gehirns kooperiert und dabei Informationen verknüpft. Beim Schreiben wird man meist aufgrund der Schnelligkeit und Menge an präsentierten Informationen gezwungen, den Inhalt erst aufzunehmen, zu verarbeiten und schließlich zusammengefasst bzw. angepasst auf Papier zu bringen. Dieses Wiederholen der Informationen stärkt nicht nur das Verständnis, sondern auch die Fähigkeit sich an das Verstandene zu erinnern. Beim Tippen hingegen, kann man den Inhalt meist nur oberflächlich festhalten, ohne ihn begriffen zu haben. 

Das Schreiben hat also wesentliche kognitive Vorteile und bietet uns einen Raum zur individuellen Weiterentwicklung und dem persönlichen Ausdruck. 

Trotzdem wagen viele den Schritt zurück zu Papier und Stift nicht. Bei der Menge an Schreibgeräten, Marken, Schreibsystemen und Möglichkeiten kommt dies auch kaum überraschend. Unser Blog wird Ihnen helfen, den Weg zurück in eine einst bekannte Welt zu finden und Ihren Alltag auf vielfältige Weise zu verändern. 

Also egal womit Sie jetzt schreiben, Füller, Kugelschreiber, oder Tastatur. Hier ist ihre Chance zurück zu sich zu finden.

#startwriting

Unser Newsletter

Keine spannenden Artikel mehr verpassen