Graf von Faber-Castell Magnum: neue Maßstäbe setzen


August 14, 2022
3 Minuten
Drucken

August 14, 2022
Lesedauer: 3 Minuten
Artikel drucken
Der neue Graf von Faber-Castell Magnum zeigt sich in einer erfrischenden Silhouette, die den klassischen Zigarren-Look aufgreift. Dabei vereint die jüngst vorgestellte Kollektion alle Eigenschaften, die charakteristisch für das Mittelfränkische Unternehmen sind. Hierzu zählen wertvolle Materialien, ein charakteristisches Erscheinungsbild und eine Verarbeitung auf höchstem Niveau.

Die Graf von Faber-Castell Magnum Edition ist ab dem 1. September 2022 erhältlich. Graf von Faber-Castell bietet das neue Modell als Füllfederhalter, Kugelschreiber, Rollerball und Drehbleistift an. In dieser Review widmen wir uns dem Graf von Faber-Castell Magnum Füller mit einer M-Feder.

Füller, Kugelschreiber und Rollerball
Von links nach rechts: Magnum Füllfederhalter, Kugelschreiber und Rollerball

Graf von Faber-Castell Magnum: Erster Eindruck

Beim allerersten Zusammentreffen mit dem Graf von Faber-Castell Magnum Füller fällt einem direkt die stattliche Größe des Schreibgeräts ins Auge. Dabei werden Assoziationen zum Montblanc 149 geweckt. Zusammen mit dem feinen Mix aus platinierten Metallteilen und kaukasischem Walnussholz verleiht dies dem Füller ein stattliches, aber ungetrübt elegantes Erscheinungsbild. Insofern kann festgehalten werden, dass der Füllfederhalter dem Namen „Magnum“ durchaus gerecht wird. Es handelt sich wohl um einen der elegantesten Holzfüller überhaupt.

Graf von Faber-Castell ist es gelungen, die Zigarrenform wunderbar mit dem markentypischen Design zu kombinieren. In diesem Sinne fügen sich die gravierten Zierringe und der markante Clip harmonisch in die neue Silhouette ein. Es ist fast so, als wäre diese Formgebung schon immer ein fester Markenbestandteil gewesen.

Magnum Classic im Profil

Aussehen, Funktionen und Verarbeitung

Der Graf von Faber-Castell Magnum kombiniert feinste Naturmaterialien mit einer beeindruckenden Handwerkskunst. Dabei hat Graf von Faber-Castell keine Mühen gescheut: Der Schaft des Füllfederhalters besteht aus kaukasischem Walnussholz. Dieses zählt zu den edelsten Hölzern überhaupt und lässt sich angenehm anfassen. Darüber hinaus führt die Materialwahl zu einer großen Individualität: Jedes Schreibgerät verfügt über eigene Holzstrukturen und Farbnuancen. Die platinierten Front- und Endstücke vervollkommnen das Erscheinungsbild des Stiftes.

Die Schraubkappe sorgt für einen zuverlässigen Schutz vor dem Austrocknen. Das Auf- und Zudrehen hat eine ebenso hochwertige Verarbeitung wie das Bedienen des Clips, der mit einem Scharnier und einer Federung ausgestattet ist. Apropos hochwertige Verarbeitung: Das Schreibgerät wird in Deutschland von Hand gefertigt.

Magnum Classic Gravur

Feder und Füllsystem

Ein weiteres Highlight ist die 18-karätige Goldfeder. Diese kommt in einer stattlichen Größe. Tatsächlich wird diese den Abmessungen des Füllfederhalters ohne Wenn und Aber gerecht. Überdies sorgt der Bi-Color-Look für einen spannenden farblichen Akzent. Auf der Feder befinden sich die markentypischen Verzierungen, das Graf-von-Faber-Castell-Logo sowie Hinweise auf die Federstärke und die 18-karätige Goldlegierung. Die Feder ist in den Federbreiten EF, F, M, B sowie in OM und OB erhältlich. Der Magnum ist ein Patronen- bzw. Konverterfüller.

Graf von Faber-Castell Feder

Die wahren Stärken des Magnum zeigen sich auf dem Papier. Der Füller liegt trotz seiner Größe und des vergleichsweise hohen Gewichts perfekt in der Hand. Die Feder gibt sich extrem schreibfreudig: Sie gleitet mit einer beeindruckenden Bestimmtheit und einer äußerst präzisen Linienführung über das Papier. Trotz des Gleitens fällt die Feder etwas fester aus. Daher dürfte sich der Füller besonders für schnellere und ausführlichere Schreibepisoden eignen. Ein dezentes Feedback trägt zu dem charakterstarken Auftritt der Feder bei. Unsere M-Feder bewegt sich tatsächlich im typisch mittleren Bereich. Bei der verwendeten Tinte handelt es sich im Pilot Iroshizuku Ina-Ho.

Schreibprobe mit Ina-Ho

Preis und Verfügbarkeit

Die Graf von Faber-Castell Magnum Edition ist ab dem 1. September 2022 erhältlich. Der Magnum Füller kostet 1.190 Euro, der Tintenroller 790 Euro. Hingegen sind der Drehkugelschreiber und der Drehbleistift für jeweils 690,00 Euro erhältlich. In Anbetracht der exklusiven Materialien, der perfekten Verarbeitung und der exzellenten Feder sind die Preise absolut angemessen.

Fazit zum Graf von Faber-Castell Magnum

Der Magnum ist nichts geringeres als ein ultimativer Könnensbeweis: Graf von Faber-Castell zeigt mit der neuen Kollektion, zu welch beeindruckenden Leistungen das Unternehmen imstande ist. Nicht nur die exklusiven Materialien und die wirklich perfekte Verarbeitung wissen zu begeistern. Auch die 18-karätige Goldfeder sucht ihresgleichen. Obwohl Graf von Faber-Castell vor allem für zylindrisch gestaltete Schreibgeräte bekannt ist, spricht die-Magnum-Serie die unverwechselbare Designsprache des Süddeutschen Unternehmens.

Wenn Du auf der Suche nach einem High-End-Füller bist oder Dir ein hochwertiger Holzfüller in Deiner Sammlung fehlt, dann ist die Magnum Edition eine perfekte Wahl für Dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

No Comments Yet.